Samstag, 22. Juni 2024
Notruf: 112

Hüttenberger Feuerwehr auf Mehrtagesfahrt in Maria Alm

Kürzlich war die Hüttenberger Feuerwehr wieder auf großer Fahrt. Seit 1976 verreisen die Feuerwehrleute regelmäßig. Die 20. Mehrtagesfahrt, die Jubiläumsfahrt, ging nach Maria Alm am Steinernen Meer, im Salzburger Land.

Bereits auf der Anfahrt machten die 53 Feuerwehrwehrleute halt, im größten zusammenhängenden Hopfenanbaugebiet der Welt, der Holledau. Bei einem Hopfenbauer erfuhr man viel über Anbau, Ernte und Verarbeitung des bayerischen Hopfens.
Anschließend für man weiter ins Pinzgau in den Ort Maria Alm, dieser liegt rund 5 km östlich von Saalfelden eingebettet zwischen dem Gebirgszug des Steinernen Meeres (Nördliche Kalkalpen) und den Pinzgauer Grasbergen.
Hier wurde im Naturhotel Thalerhof Quartier bezogen. Von dort standen Wanderungen auf die Grammler- und der Postalm auf dem Programm.

Bei einer Fahrt auf der Großglockner Hochalpenstraße nahmen die Teilnehmer wunderschöne Bilder von Bergen, Landschaft und Natur mit nach Hause. Natürlich durfte ein Besuch auf dem Feuerwehrfest der Kameraden aus Maria Alm nicht fehlen.
Auf einem Bauernhof wurde altes Brauchtum, wie das Dengeln, vorgeführt.
Das Wetter meinte es gut mit den Hüttenbergern, die an allen 5 Tagen mit herrlichen Sonnenschein und frühsommerlichen Temperaturen verwöhnt wurden. Da viel das Abschied nehmen und die Heimreise schwer. In Ingolstadt besichtigte man noch die Produktion und die Werksfeuerwehr des Fahrzeugherstellers Audi. Sicherlich wird die Hüttenberger Feuerwehr in 2 Jahren wieder verreisen, da waren sich die Teilnehmer einig.