Donnerstag, 09. Juli 2020
Notruf: 112

Unterstützung bei Pandemiebekämpfung

Die Hüttenberger Feuerwehr wurde gemeinsam mit 8 weiteren Feuerwehren aus dem Lahn Dill Kreis, im Rahmen der Unterstützungsleistungen bei der Corona Pandemiebekämpfung eingesetzt. Unter Berücksichtigung des Infektionsschutzgesetztes und des Katastrophenschutzes mussten rund 8 Tonnen Desinfektionsmittel und Schutzausrüstung vom zentralen Verteilzentrum in Reiskirchen (Gießen) ins Katastrophenschutz Lager nach Wetzlar befördert werden. In Reiskirchen werden für die Kreise Wetterau, Marburg-Biedenkopf, dem Landkreis Gießen und dem Lahn-Dill-Kreis Pandemieartikel zentral angeliefert und verteilt. Von Seite der Hüttenberger Feuerwehr, war der Gerätewagen Logistik mit 2 Mann Besatzung im Einsatz.